Event-Details

Headerbild Mittelstand Digital Workshop-Tag #2

Mittelstand Digital Workshop-Tag #2

Am Workshop-Tag können Teilnehmer in diversen themenspezifischen Workshops und Vorträgen ihre Kenntnisse im Bereich digitaler Anwendungsfelder vertiefen und erweitern. Die Referenten bringen unterschiedliche Praxisbeispiele mit und erläutern Herausforderungen und handfeste Lösungen aus ihren Tätigkeitsfeldern. Das Angebot besteht aus 60-minütigen Formaten wie Workshops, Vorträgen und Diskussionen. Zusätzlich bietet der Tag viele Gelegenheiten für einen informellen Austausch.


Hub:Satelliten sind physische Standorte im ländlichen Münsterland, damit Kooperationsanbahnung über den Digital Hub münsterLAND zu digitalen Themen auch dezentral vor Ort stattfinden kann. Bei der Opening-Veranstaltung mit Sprechern aus Politik und Wirtschaft eröffnen wir den Hub-Satellit in Gescher auf dem d.velop campus.

Die Eröffnung des Hub:Satelliten verbinden wir mit dem zweiten Mittelstand Digital Workshop-Tag. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Geschäftsstelle Münster des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen statt. Als Teil der Förderinitiative Mittelstand-Digital, informieren und qualifizieren die Kompetenzzenten Unternehmen und bieten ihnen praxisnah konkrete Lehr-, Lern-, Anschauungs- und Erprobungsmöglichkeiten in ihren Regionen.

Programm

Das Tagesprogramm lautet wie folgt:

13.00 Registrierung und Imbiss
14.00 Grußwort Christoph Dammermann (Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen)
Grußwort Christoph Pliete (d.velop campus)
Grußwort Dr. Heiner Kleinschneider (Geschäftsführer WFG Kreis Borken)
14.30 Pitch: Stadt, Land, Digital - Hub:Satelliten im MünsterLAND
Dr. Sebastian Köffer, Tom Malessa (Digital Hub münsterLAND)
14.45 Kaffeepause und Networking
15.15 Workshop-Tag: Runde 1
16.00 Kaffeepause und Networking
16.15 Workshop-Tag: Runde 2
17.00 Kaffeepause und Networking
17.15 Workshop-Tag: Runde 3
18.00 Feierabend-Bier

Workshops

In drei parallelen Sessions finden am Nachmittag insgesamt neun Workshops zu speziellen digitalen Themen statt. Sie haben die Möglichkeit sich für mehrere Themen kostenlos anzumelden und so Ihren ganz persönlichen Workshop-Tag zu gestalten. Den genauen Zeitplan veröffentlichen wir hier rechtzeitig ca. zwei Wochen vor dem Event. Die Workshops werden von den Referenten so gestaltet, dass es ausreichend Zeit für Ihre Fragen zum Thema oder interaktive Diskussionen gibt. Je nach Anmeldezahlen werden wir versuchen möglichst wenige Überschneidungen zwischen Workshops mit ähnlichen Anmeldegruppen zu realisieren.

Beschreibung
Der Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen und Startups wird zunehmend Bedeutung eingeräumt, um im digitalen Innovationswettbewerb bestehen zu können. Konzepte wie Corporate Entrepreneurship und Coopetition haben insbesondere bei digitalen Projekten zu vielen Partnerschaften geführt. In der Session werden Chancen und Hemmnisse vorgestellt sowie Vorraussetzungen diskutiert, um die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Startups zu einem Erfolg zu machen. Dabei wird auch ein Überblick über die Unterstützungsangebote im Münsterland und in NRW gegeben.

Referent
Sebastian Köffer arbeitet als Hub Manager bei münsterLAND.digital e.V. an der Vernetzung von etablierten Unternehmen mit Startups und Dienstleistern mit dem Ziel neue Formen der Kooperationen für den Standort Münsterland zu generieren. Zuvor promovierte Sebastian am European Research Center for Information Systems der WWU Münster zum Thema Innovationen am digitalen Arbeitsplatz und arbeitete als Berater für Business Intelligence Systeme.

Beschreibung
Während die Digitalisierung im Mittelstand stetig voranstreitet, machen sich bisher die wenigsten Gedanken über die Verwertung ihrer Datenschätze. Wir von NETGO Innovations wollen Sie auf eine Reise nehmen, um Ihnen das Thema Data Science näher zu bringen. In diesem Zuge werden wir Ihnen die Möglichkeiten von Data Analytics und Machine Learning für den Mittelstand näher bringen. Hierbei zeigen wir Ihnen Beispiele von Cloud Computing, Analyse und Monitoring von Datenbanken jeglicher Form und Internet of Things Lösungen.

Referenten
Dennis Bültmann und Nils Flaschel sind promovierte Physiker, die ihr Geschick für die Analyse von Daten und die Verknüpfung von Zusammenhängen bei NETGO Innovations einbringen. Gemeinsam realisieren sie Projekte im Bereich Data Science um die Digitalisierung im Mittelstand voran zu treiben. Dennis Bültmann hat sich wärend seiner wissenschaftlichen Arbeit mit Machine Learning für die Diagnostik im Bereich der Krebsfrüherkennung beschäftigt. Nils Flaschel arbeitete in den letzten Jahren im Bereich der hardwarenahen Detektorentwicklung und Analyse für den Teilchenbeschleuniger am CERN.

Beschreibung
Datenschutz durch Technik, Informationspflichten und Übertragbarkeit von Kundendaten auf andere Provider: Mit der EU-Datenschutzgrundverordnung ("DS-GVO") sind die Pflichten im Datenschutz für Anbieter von digitalen Geschäftsmodellen verschärft worden. Was auf den ersten Blick nach Behinderung von Innovationen klingt, macht tatsächlich jedoch neue digitale Geschäftsmodelle möglich, gleich ob bei der Nutzeranalyse, Big Data oder künstlicher Intelligenz. Der Workshop zeigt auf, welche Chancen das neue Datenschutzrecht eröffnet und welche Spielregeln dabei in der digitalen Praxis zu beachten sind.

Referent
Sascha Kremer ist Fachanwalt für IT-Recht und Datenschutzexperte. In der Sozietät KREMER RECHTSANWÄLTE mit zwei Standorten im Rheinland und Münsterland berät er gemeinsam mit elf weiteren Rechtsanwälten und Datenschutzexperten Mandanten und Auftraggeber vom Startup bis zum DAX-Konzern hochspezialisiert an der Schnittstelle zwischen Technik und Recht. Sascha Kremer hat mehrere Großprojekte zur Umsetzung der DSGVO begleitet und diverse Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle unterstützt.

Beschreibung
Große technologische Veränderungen haben neben Hoffnung schon immer auch Angst und Skepsis ausgelöst. Als 1835 erste Schienenverbindungen den Betrieb aufnahmen, warnten Kritiker vor dem "Teufelsding" und vor Gehirnverwirrungen, die die abenteuerlichen Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h auslösen würden. Fast 200 Jahre später steht unsere Gesellschaft schon wieder vor einschneidenden Entwicklungen. In den nächsten drei bis fünf Jahre könnten so viele technologische Veränderungen stattfinden, wie in den gesamten 50 Jahren zuvor. Skeptiker prophezeien bereits die digitale Apokalypse. Das es nicht so kommen muss, welche Chancen diese Entwicklung mit sich bringt und was Tom Hanks mit dem Ganzen zu tun hat erfahren Sie in diesem Workshop.

Referent
Als Director Sales & Relations D-A-CH hat Stefan Zessel, der schon seit über fünf Jahren im Vertrieb der shopware AG tätig ist, immer die Kunden- und Partnerzufriedenheit im Fokus und verantwortet die vertrieblichen Aktivitäten. Durch seine umfassende Erfahrung z.B. als Online-Filialführer von mittelständischen Marken-Onlineshops, hat Stefan umfassendes Know-How im Onlinehandel aufbauen können, welches der diplomierte Betriebswirt gemeinsam mit seinem Team sehr praxisnah und pragmatisch für alle Vertriebsprozesse einsetzt.

Beschreibung
Seit 2017 erstellt ISR cloudbasierte Produkte für Kleinunternehmen, den Mittelstand und Konzerne. Nun startet das Unternehmen selbst einen Transformationsprozess in Richtung digitaler Geschäftsmodelle mit einem Startup innerhalb des Unternehmens für AWS SaaS Services. Dabei stehen der Anlass, die Herausforderung und das Ergebnis des Transformationsprozesses im Fokus.

Referent
René Weseler ist CTO und CIO bei der ISR Information Products AG in Münster. Nach 6 jähriger Tätigkeit bei der SEB AG in Frankfurt am Main und Stockholm hat er als Software Architekt und Projektleiter in internationalen Großprojekten gearbeitet. Seit 2017 ist er als CIO verantwortlich für die Corporate IT und als CTO für die Buildsimple Produkte der ISR. Aktuell beschäftigt René sich mit der Automatisierung der ISR-Geschäftsprozesse, digitalen Geschäftsmodellen und dem Aufbau der Marke "Buildsimple".

Beschreibung
Niemand kennt die Anforderungen und die Prozesse besser wie die Menschen die im Unternehmen arbeiten. Beteiligen Sie Ihre Mitarbeiter bei der Entwicklung Ihrer Digitalisierungsstrategie. So entwickelt sich Vertrauen und Begeisterung. Vergessen Sie übertriebenen Perfektionismus und Pflichtenhefte und fangen Sie einfach an zu rocken.

Referenten
Über 20 Jahre sammelt Frank Spiegelhoff als Geschäftsführer von softwareproduktiv bereits Erfahrungen mit Digitalisierungsprojekten in über 100 KMU. Das Unternehmen mit Sitz in Bocholt unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit verständlicher Beratung und maßgeschneiderter, betriebswirtschaftlicher Software Ihre Produktivität zu steigern.

Beschreibung
Der Vortrag wird die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von mobilen Apps im Mittelstand beleuchten. Von der Kundenbindungs-App über Vertriebs-Anwendungen bis hin zu komplexen Prozessoptimierungen oder Maschinensteuerungen ist inzwischen so ziemlich alles mit einem Smartphone oder Tablet möglich. Anhand von von konkreten Beispielen werden die vielfältigen Möglichkeiten mobiler Anwendungen aufgezeigt und konkrete Fragestellungen aus dem Publikum einbezogen.

Referent
Tobias Heinrich ist seit Januar 2015 Geschäftsführer der opwoco GmbH ("Apps made im Münsterland") und Projektleiter verschiedener App-Projekte im Mittelstand. Vorher war er selbstständiger Politik- und PR-Berater und innerhalb der Agenturgruppe Publicis u.a. als Account Manager für die Betreuung von großen Kundenetats von Siemens, Google oder der Commerzbank zuständig. Tobias hat International Affairs and Governance an der Universität St. Gallen und in Australien studiert.

Beschreibung
Wenn es um die Digitalisierung geht, tauchen unzählige Buzzwords auf. Die allermeisten dieser Buzzwords sind hinsichtlich der Frage "Wie gestaltet man als Unternehmen die eigene digitale Transformation?" wenig bis gar nicht hilfreich. In diesem Workshop sparen wir uns daher die Buzzwords und zeigen anhand eines konkreten Beispiels aus der Praxis einen Weg zum papierarmen Büro. Dabei geht es gleichermaßen um das Was und das Wie: Was sind dabei die Ziele? Wie können diese Ziele erreicht werden? Gemeinsam mit den Teilnehmern werden Handlungsempfehlungen zur Initiierung und Gestaltung von Digitalisierungsprojekten erarbeitet.

Referenten
Martin Grimmelt und Jens Weghake sind Digitalisierungsberater bei der d.velop AG. Sie und ihr Team bieten d.velop-Kunden ein breites Leistungsspektrum rund um die Konkretisierung von Ideen, Potentialen, Roadmaps und Strategien – geprägt von Querdenken, einem interdisziplinären Team und einem großen Rucksack voller Impulse und Ansätze. Martin ist Wirtschaftsinformatiker und hat in München als Data Analyst und IT-Berater gearbeitet. Jens hat an der TU Clausthal gelehrt und zu Fragen der Plattformökonomie geforscht.

Beschreibung
Die Wirtschaft brummt, die Auftragsbücher sind voll. Trotzdem ist die weit verbreitete Meinung: Wer nicht jetzt konsequent und strategisch digitalisiert, den wird es morgen nicht mehr geben. Im Vortrag mit anschließender Diskussion wird aufgezeigt warum wir erst einmal anders Denken lernen sollen bevor wir in den digitalen Aktionismus verfallen. Arbeitskultur, gemeinsame Ziele und ein offenes Mindset sind nur einige Bereiche die jedes Unternehmen zum Handeln auffordern und zwar bevor man panisch über Digitalisierung nachdenkt.

Referent
Daniel Terwersche ist seit mehr als 10 Jahren Unternehmer. Er gründete eine Werbeagentur und ein App Entwicklung Unternehmen. Bereits seit 1997 ist er in der IT Branche zuhause. Durch seine Berufserfahrung und seinem unternehmerischen Denken und Handeln versteht er sich als Quer- und Neudenker in unterschiedlichsten unternehmerischen, betriebswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufgabenstellungen. Seit November 2017 berät er den Mittelstand mit dem Digitalberatungsunternehmen ballo.digital.

Registrierung

Die Anmeldung für die Workshops ist kostenlos inkl. Getränke und Snacks im Laufe des Tages. Falls Sie nur die Eröffnungs-Session um 14.00 Uhr besuchen möchten, ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.