Hub:Kontakt münsterLAND

4. Hub:Kontakt münsterLAND
Digitalkonferenz in Bocholt

Die Hub:Kontakt ist die partizipative Digitalkonferenz des Digital Hub münsterLAND über die digitale Transformation im Münsterland. Auf der Hub:Kontakt kommen Wirtschaft, Wissenschaft, Institutionen und Startups zusammen. Die vierte Ausgabe sollte am 01.04.2020 in Bocholt stattfinden - ist aber wegen #Covid19 auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Konferenz beginnt um 12.00 Uhr im Europahaus mit Impulsvorträgen und partizipativen Sessions. In den Sessions diskutieren die Teilnehmer über Herausforderungen der digitalen Transformation für Unternehmen, und dabei unter anderem auch wie die Zusammenarbeit mit digitalen Startups bei deren Bewältigung helfen kann. Am Abend schließt die Veranstaltung einem Networking ab.

Mittwoch, 01.04.2020 (Hub:Kontakt)
12.00 Mittagsimbiss Saal
12.30 Begrüßung
mit Grußwort von Elisabeth Kroesen (Stellv. Bürgermeisterin Stadt Bocholt)
Bürgersaal
13.00 Impulsvortrag
Thorsten Heckrath-Rose (CEO, ROSE Bikes)
Saal
13.45 Kaffeepause Saal
14.00 Hub:Kontakt:Sessions - Schwerpunkt Startup
- Digitale Logistik und Supply Chain
- Neue Arbeitsformen und Arbeitskultur in digitalen Communities
- Data Science - Aus Daten Mehrwerte schaffen

Saal
Raum 2
Raum 3
15.00 Kaffeepause Saal
15:30 Hub:Kontakt:Sessions - Schwerpunkt Mittelstand
- Neue Geschäfts- und Servicemodelle für die Produktion
- Corporate Incubation - Innovation von Innen
- Künstliche Intelligenz & Digital Weiterbildung für Mitarbeitende

Saal
Raum 2
Raum 3
16.30 Kaffeepause Saal
16.45 Session Wrap-Up
6x 3-minütige Zusammenfassung der Session-Organisatoren
Saal
17.00 Fachvortrag
Dr. Alexander Brunst (PMO Xella International)
Saal
17.45 Feierabend-Bier und Imbiss Saal
Thorsten Heckrath-Rose

Thorsten Heckrath-Rose ist Geschäftsführer der ROSE Bikes GmbH. Der ausgebildete Betriebswirt ist seit 2001 bei ROSE und verantwortlich für die Bereiche Product, Brand, Logistik und Produktion. In seinem Vortrag berichtet er über aktuelle Entwicklungen am E-Commerce-Markt sowie den digitalen Transformationsprozess und die zukunftsorientierte E-Commerce-Strategie.

Alexander Brunst

Dr. Alexander Brunst leitet seit Oktober 2017 das Project Management Office Digital der Xella Gruppe. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Startup-Szene und in der Beratung von Digital-Projekten. Er startete seine Karriere bei A.T. Kearney und verantwortete zuletzt als Gründer und Geschäftsführer der Rocket-Internet-Beteiligung Caterwings Marketing, Vertrieb und Kundenservice.

Die digitale Transformationen bewegt aktuell kaum eine andere Branche so rasant, wie die Logistik mit großen Auswirkungen auf Lieferketten. Es bedarf stetig neuer Lösungen, um die Anforderungen der Kunden von morgen zu erfüllen. Genau dieser Zielstellung widmet sich startport, eine Tochtergesellschaft des Duisburger Hafens. Neben einem Blick auf die gesamte Branche und Darstellung der Mission von startport präsentieren Startups aus dem Logistik-Umfeld neue digitale Geschäftsmodelle und innovative Logistiklösungen.

Session-Organisator:
Johannes Franke (startport)
Inou Heidemann (Teneo IoT)
Jörg Holleck (Rhenus Logistics)
Dirk Meyer (Logata Digital Solutions GmbH)
Leif-Hermann Lühmann (Frachtklub)
Arne Paul Oltmann (Limbiq)

Digitale Technologien verändern die Art, wie wir arbeiten und leben. In der Finanzindustrie ändern sich viele Berufsbilder und Arbeitsformen umfassend. Die Akademie der Sparkassen gibt einen Überblick, wie sich die Arbeitskultur verändert und wie der Arbeitsplatz in einer Bank zukünftig aussehen könnte. Als konkretes Beispiel zeigt die Stadtsparkasse Bocholt, wie sie auf diese Fragestellungen mit einem modernen Open-Space-Konzept mit angeschlossenen Coworking-Flächen antwortet.

Session-Organisator:
Jean Michel Diaz (Echometer)
Judith Möllmann (Stadtsparkasse Bocholt)
Axel Niclas (Visunext International)
Anja Steinbeck (Sparkassenakademie NRW)

Data Science und Künstliche Intelligenz sind derzeit in aller Munde und Pflichtthemen für Unternehmen, Startups, Techies. Doch was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie können aus Daten praxisnah Mehrwerte geschaffen werden? Diese Fragestellungen werden in der Session vertieft. Dazu werden konkrete Anwendungsbeispiele beschrieben und mit den Teilnehmern interaktiv diskutiert.

Session-Organisator:
Florian Dostert (SALES2B)
Mihai Melonari (JonnyGIT)
NN

Die Digitalisierung von Produktionsprozessen ist eine elementare Voraussetzung für das produzierende Gewerbe, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch neben dem reinen Effizienzgedanken gilt für produzierende Unternehmen die Leitfrage, ob das Leistungsangebot für die Anforderungen der Kunden zukünftig noch wettbewerbsfähig ist. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wird die Fragestellung aufgeworfen, wie Produktionsunternehmen digitale Technologien nutzen können, um neue Einnahmequellen zu generieren.

Session-Organisatoren:
Simon Boeing-Messing (Internationales Netzwerkbüro Bocholt)
Prof. Michael Bühren (Westfälische Hochschule)
Michael Großholdermann (2G Energy AG)
Dr. Jörg Hermsmeier (Flender GmbH)
David Schonebeck (d.velop AG)

Digitale Technologien eröffnen Chancen für neue Geschäftsmodelle. Für etablierte Unternehmen gilt dabei häufig, dass diese ihre Wertangebote anpassen und digitale Kompetenzen aufbauen müssen, um sich für die digitale Zukunft aufzustellen. Corporate Incubation bietet hierfür einen Lösungsansatz. Dabei agieren interdisziplinäre Innovationsteams losgelöst von der Kernorganisation und schaffen eine Umgebung, in der Ideen schnell und flexibel umgesetzt und am Markt getestet werden können. In dem Kamingespräch unter Einbezug des Publikum werden Chancen und Hemmnisse von Corporate Incubation vorgestellt.

Session-Organisator:
Dr. Henrik Hahn (Evonik Digital),
Dr. Sebastian Köffer (Digital Hub münsterLAND)

Künstliche Intelligenz ist das aktuelle Hypethema - Jeder redet darüber, jeder möchte es machen. Doch wie können etablierte Unternehmen die notwendigen Kompetenzen in diesem Wissensgebiet aufbauen und eigenständig neue Anwendungen entwickeln? Die IHK Nord Westfalen antwortet auf diese Fragen mit dem Weiterbildungsprogramm Elements of AI. Mit diesem Themenfeld beschäftigt sich auch das Münsteraner Startup edyoucated, das eine personalisierte Lernplattform zur bedarfsgerechten Weiterbildung von Mitarbeitenden anbietet. Erfahrt mehr darüber, wie Angebote zur digitalen Weiterbildung im Unternehmen genutzt werden können.

Session-Organisator:
David Middelbeck (edyoucated),
NN (DIHK Bildungs GmbH)

Die Organisation der Hub:Kontakt münsterLAND organisieren wir gemeinsam mit unseren Partnern und Unterstützern aus der Region. Die Ansprechpartner/innen stehen vor Ort zur Verfügung.

Partner

Europa-Haus Bocholt

Europa-Haus Bocholt

IHK Nord Westfalen

IHK Nord Westfalen

Stadtsparkasse Bocholt

Stadtsparkasse Bocholt

Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Bocholt

Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Bocholt

Unterstützer

Digi-up!

Digi-Up! Netzwerk Digitale Produktion

Westfälische Hochschule

Westfälische Hochschule

WFG für den Kreis Borken

WFG für den Kreis Borken

Die Hub:Kontakt münsterLAND tourt Jahr für Jahr durch die Region. Die erste Hub:Kontakt münsterLAND fand am 02. und 03. März 2017 am Hafen gemeinsam mit der Eröffnung des Digital Hub münsterLAND in Münster statt. Die zweite Hub:Kontakt münsterLAND fand am 22./23. Februar 2018 in Gescher und in Coesfeld statt. Die dritte Hub:Kontakt münsterLAND fand am 21.03.2019 in Emsdetten statt. Auf den Veranstaltungswebseiten finden Sie einige Impressionen und das komplette Programm der bisherigen Veranstaltungen.

Das After-Movie der Hub:Kontakt 2019 vermittelt Eindrücke des Events. Weitere Impressionen finden Sie auf Twitter mit dem Hashtag HubKontakt.

Die Veranstaltung findet im Europahaus, Adenauerallee 59 in Bocholt statt. Interessenten für Fahrgemeinschaften aus Münster nach Bocholt können dies im Rahmen der Anmeldung angeben.

Die Anmeldung zur Konferenz ist derzeit aufgrund der Verschiebung deaktiviert. Sobald wir einen neuen Termin bekannt geben, werden wir dies über den Hubletter bekannt geben.