Navigation

Digitale Geschichten
aus unserer Community

From left to right: Moderator Sebastian Köffer (Digital Hub münsterLAND) with the panelists Mike Verkouter (novel-t), Christian Arndt (High-Tech Gründerfonds) and Katharina Frie (e-capital) Bild: Thomas Mohn / IHK Nord Westfalen

The State of Startup Support in Germany and the Netherlands
Auch als Hub Gehört Podcast

At the Digital Summit Euregio" conference, we hosted a panel discussion titled "The State of Startup Support in Germany and the Netherlands." Here is our executive summary of the discussion. The entire panel can be replayed as a "Hub Gehört" podcast.

Katja Kümmel mit den weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrats des münsterLAND.digital e.V. Als einzige Frau unter Männern - für Katja im IT-Bereich keine Seltenheit. Bild: Thomas Mohn Photography / Digital Hub münsterLAND

CIO Katja Kümmel über Digitalisierung und Innovation im Gesundheitssektor

Katja Kümmel, CIO am Uniklinikum Münster, treibt die digitale Entwicklung im Gesundheitssektor mit Fokus auf Innovation, Flexibilität und durch Kooperationen mit Startups voran. Was es für die Zukunftsfähigkeit der Branche braucht und wie ihr Vorbilder und Netzwerk in ihrer Karriere geholfen haben.

grenzen-verbindungen Story-Image

Aus Grenzen werden Verbindungen

"Transforming borders into connections" war das Motto des diesjährigen Digital Summit Euregio. Klar wurde dabei: Der Blick über Grenzen eröffnet neue Perspektiven. Wir machen also direkt weiter damit und gehen mit den Demodays on Tour. Apropos on Tour: Kommst du mit uns zum ruhrSUMMIT?

Vertreter der Veranstaltergemeinschaft mit Ehrengast, dem ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (vorne, 4. v l.) Bild: Thomas Mohn / IHK Nord Westfalen

Innovationspakt vorbildlich mit Leben erfüllt
via www.ihk.de

Rund 350 Gäste aus Deutschland und den Niederlanden nutzen den Digital Summit Euregio, um ihr Netzwerk zu stärken und sich über Technologietrends zu informieren.

Finalisten und Jury des Start-up-Wettbewerbs gemeinsam auf der Bühne Bild: Thomas Mohn / IHK Nord Westfalen

WasteAnt gewinnt Digital Summit Euregio Startup-Award
via www.ihk.de

Die WasteAnt GmbH aus Bremen hat den Startup-Wettbewerb beim 4. Digital Summit Euregio gewonnen. Mit seiner Geschäftsidee und Präsentation überzeugte das Unternehmen die Jury und das Publikum. Im Finale setzte sich WasteAnt gegen die Nature Robots GmbH aus Osnabrück durch.

AKEYI-Gründer Stephan Egbringhoff (mit Pokal) und Oliver Holz (dahinter) freuen sich über Titel, Preisgeld und Trophäe. Bild: Digitalhub.de / Katharina von der Kall

AKEYI gewinnt NRW Hub Battle

Das ultimative Kräftemessen der NRW-weiten Startup-Szene hat einen Sieger gefunden: Das Gewinnerteam von AKEYI aus Münster überzeugt Jury und Publikum mit einer spielerischen Lösung zur Gewinnung von Talenten. Damit wird die Veranstaltung 2025 im Münsterland stattfinden.

Bild: FH Münster / Frederik Tebbe

Closd erstellt Spritzgusswerkzeug im FabLab
via www.fh-muenster.de

Christina und Sebastian Wulf starteten 2020 Closd, ein Start-up, das recycelbare Handyhüllen mit einem Mechanismus zur Abdeckung von Kameras produziert. Unterstützt von der FH Münster und auch dem FabLab im Digital Hub münsterLAND erstellen sie Prototypen und das Spritzgusswerkzeug.

scaleup-muensterland Story-Image

Scale-up Münsterland

Ist Havixbeck das neue Silicon Reken? Zwei dort aufgewachsene Mitgründer von Accelerator Alumni Startups wagen den Sprung vom Münsterland auf die landesweite Scale-up Bühne.

Die erstmalige Präsentation eines unitree H1 Roboters (Seriennummer 14) in unserer Region beim zweiten techfest münsterLAND Bild: Thomas Mohn Photography / Digital Hub münsterLAND

Zweites techfest münsterLAND: Von Kartoffeln bis KI

Wenn Roboter Brötchen servieren und vor der Veranstaltung noch mit maßgeschneiderten Capes bekleidet werden müssen, dann heißt es im Digital Hub münsterLAND wieder: Wir feiern Technologie! 120 Teilnehmende tauschten sich am 22.02. beim techfest münsterLAND über die Tech-Trends der Zukunft aus.

Henning Emmrich beim Monstergrill-Event 2023 Bild: Thomas Mohn / Digital Hub münsterLAND

Henning Emmrich: Mit Remote Company in fünf Jahren zum erfolgreichen Exit

Viele Unternehmen arbeiten inzwischen "remote". Doch nur wenige haben dies so konsequent umgesetzt wie das Startup Frontastic. Mit Erfolg: Im Interview erzählt Gründer Henning Emmrich, wie sein Team und er in nur fünf Jahren einen erfolgreichen Exit hinlegen konnten.

zukunft-technologie Story-Image

Zukunft der Technologie

Wir finden es hilfreich, sich über die Zukunft der Technologie zu informieren, damit sie uns auch produktiver macht. Beim letzten Accelerator Demoday konnte die Hub-Community erstmals auch innovative Tech-Gadgets vor Ort ausprobieren. Damit machen wir weiter beim zweiten techfest münsterLAND.

Die beteiligten Akteurinnen und Akteure des Demoday Bild: Thomas Mohn / Digital Hub münsterLAND

Accelerator Demoday 16/17: Gadgets und Gründungen

Am 30.01. feierten wir die Erfolge unserer Accelerator Batches 16 und 17. Rund 150 Gäste lauschten im Jovel Club den Einblicken wachstumsstarker Startups aus der Region und probierten bei der Tech-Inspiration neue Tech-Gadgets aus.

Thomas Thyen beim Monstergrill-Event 2023 Bild: Thomas Mohn

Thomas Thyen: Vom CRM-Pionier zum Startup-Mentor

Schon vor 25 Jahren startete Thomas Thyen mit seinem Unternehmen connectiv! ins Internetbusiness. Damit ist er einer der CRM-Pioniere der Region. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagiert er sich als Startup-Mentor.

Die Ergebnisse der Workshopphase wurden auf einem Whiteboard gesammelt.

Community trägt Expertise zu digitalem Bauen und Wohnen zusammen

Beim Reverse Pitch stehen nicht die Startups auf der Pitch-Bühne, sondern etablierte Unternehmen stellten Herausforderungen und Lösungsideen vor – dieses Mal zum Thema "Digitales Bauen und Wohnen".

jahresausklang-2023 Story-Image

Hub Jahresausklang 2023

Wie kein anderes digitales Thema hat dieses Jahr generative KI die Gespräche in unserer Community bestimmt. Dieser Hubletter kommt noch ohne KI-Support aus und blickt zurück auf ein Jahr voller vielfältiger Themen, Austausch, Innovation und Kooperationen.

Amelie Wolfgart sieht es als ihre Aufgabe, zum Münsteraner Gründungsökosystem beizutragen.

Amelie Wolfgart: Mentorin mit langer Erfahrung im Ökosystem Münster

Man kann sie sicher als leidenschaftliche Insiderin der lokalen Gründungsszene bezeichnen. Im Interview gibt Startup Mentorin Amelie Wolfgart Einblicke in die Entwicklung des Münsteraner Gründungsökosystems und ihre vielfältigen Stationen bis zur eigenen Gründung.

Digital Hub on Tour: Austausch zu Innovationen und Startups bei der AGRAVIS Raiffeisen AG.

AGRAVIS an der Schnittstelle von Agrarhandel, Landwirtschaft und Innovation

Durch einen Teambesuch bei unserem langjährigen Partner AGRAVIS Raiffeisen erhielten wir tiefe Einblicke in die Innovationsarbeit und Startup-Kooperationen des Unternehmens.

spiess-umdrehen Story-Image

Den Spieß umdrehen

Die Redewendung "Den Spieß umdrehen" wird verwendet, wenn eine klare Situation sich praktisch um 180 Grad wendet. Dies gilt auch beim MÜNSTERHACK, bei dem Projekte aus der Stadtgesellschaft "bottom-up" initiiert werden. Vor allem aber bei unserem Format "Reverse Pitch".

Anne-Kathrin Birkenbeul (links) und Antje Fitzner (rechts) haben gemeinsam mit Patricia Wiesker (Mitte) das Tech-Kalinen Netzwerk ins Leben gerufen. Bild: Thomas Mohn Photography / MÜNSTERHACK

Zwei Tech-Kalinen und Mentorinnen über weibliches Netzwerken

Sprechen Frauen lieber mit Frauen? Und wenn ja, warum? Die zwei MÜNSTERHACK-Mentorinnen und Mitgründerinnen des Tech-Kalinen Netzwerks Antje Fitzner und Anne-Kathrin Birkenbeul reden mit Marie über weibliche Vorbilder und ihre Erfahrungen im Netzwerken in einer männlich geprägten Branche.

AnimalChat in „Die Höhle der Löwen“ (montags 20:15 Uhr auf VOX) Bild: Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

„Die Höhle der Löwen“ – Hinter den Kulissen mit AnimalChat

Sebastian und Heinrich Wilkes, Gründer des Accelerator Startups AnimalChat, konnten gleich drei Löwen in der Vox-Sendung von sich überzeugen. Auch wenn der Deal mit Carsten Maschmeyer am Ende nicht zustande kam, hatte die Teilnahme viele Vorteile für sie, wie Sebastian unserem Hubbie Kim berichtet.