Navigation

Digitale Geschichten
aus unserer Community

Frank Spiegelhoff und Thorsten Rensing digitalisieren mit Smartchilli die Personalorganisation für Großveranstaltungen. Bild: Smartchilli

Die digitale Personalorganisation für Veranstaltungen

Frank Spiegelhoff und Thorsten Rensing digitalisieren mit Smartchilli die Personalorganisation für Großveranstaltungen. Wie genau sie das tun und wie sie die Hub-Community dabei unterstützen könnte, berichtet Frank im Interview mit Oliver Henschen.

Kurt Trautmann engagiert sich für "Digital Empowerment". Bild: Thomas Mohn Photography / Digital Hub münsterLAND

Kurt Trautmann: Experte, Mentor und Coach

Weit über 100 Personen umfasst unser Expertisenetzwerk. Kurt Trautmann ist einer von ihnen. Mit Oliver Henschen spricht er über seine Erfahrungen als Experte, Mentor und Coach für Digital Empowerment, die Vorteile der Zusammenarbeit mit jungen Menschen und die Tech-Trends der Zukunft.

AR-Anwendung WinDo-Imaging Bild: Digital Building Solutions

Eine Ausgründung für digitale und kundenzentrierte Servicelösungen
via www.digitalradar-muensterland.de

Um die Entwicklung kundenzentrierter, digitaler Servicelösungen zu beschleunigen, wurde aus der IT-Abteilung bei der VEKA AG die Digital Building Solutions GmbH (DBS) ausgegründet. Im Interview mit dem Digitalradar berichten die Geschäftsführer über Erfahrungen und eine konkrete AR-Anwendung.

Frachtpilot Gründer Dr. Stefan Fleischer, Dr. Sebastian Terlunen und Jan-Hendrik Frischer mit ihrer Auszeichnung als Regional Star '22. Bild: Frachtpilot

Schubkraft durch Förderung für Frachtpilot
via www.nrwbank.de

Die Softwarelösung FrachtPilot von Accelerator-Alumni FlexFleet Solutions hilft landwirtschaftlichen Erzeugern und Lebensmittelhändlern bei der Direktvermarktung. Im Interview berichtet ein Mitglied der Pilotencrew über die aktuelle Flughöhe und die Schubkraft durch den Digital Hub und die NRW.BANK.

planbar GmbH Gründer: David Zimmermann & Martin Steib (von links) Bild: Digital Hub münsterLAND/Thomas Mohn

Bocholter Startup "planbar" erhält Seed Investment um das Handwerk zu digitalisieren

planbar ist eine digitale Plantafel für Handwerksbetriebe, die es den Betrieben ermöglicht, einfach und übersichtlich ihr Personal, die Maschinen sowie Aufträge zu koordinieren und das mit nur sehr geringem Zeitaufwand bei der Einrichtung.

Linda Witzel, münsterLAND.digital e.V. und Dr. Volker Meise, Eucon Digital GmbH (von links) Bild: Digital Hub münsterLAND

Dr. Volker Meise ist Digitalexperte mit Leidenschaft und Mentor für Tech-Startups

Volker Meise ist Director Portfoliomanagement und New Products bei der Eucon Digital GmbH und aktiver Mentor für die Accelerator-Startups des Digital Hub münsterLand. Linda Witzel wollte mehr über Volker erfahren, und bat ihn um ein Interview:

Unsere neuen Hub-Bewohner: Das Team von NDIX Bild: Giulia Mesicek, NDIX

Wie NDIX die GigabitCity Münster im Hub erschafft

20 Jahre Erfahrung in den Niederlanden, jetzt der Einzug in den Digital Hub. Was das Team von NDIX – neben dem Interesse am Austausch mit jungen Unternehmen – zu unseren neusten Coworker:innen machte, erzählen Guido Möllers und Giulia Mesicek Community-Managerin Jenny im Interview.

Bild: Huesker Gruppe

Robotik-Erstanwender in der Nische – eigener Wissensaufbau im Fokus
via www.digitalradar-muensterland.de

Gemeinsam mit ABB, einem Pionier in der Robotik und Automation, entwickelte HUESKER einen Prototypen, den es nicht von der Stange gibt, der gezielt für die Handhabung und Palettierung schwerer Garnrollen eingesetzt wird – eine tonnenschwere Entlastung für die Mitarbeitenden in der Garnproduktion.

Der rote Bereich zeigt die durch Adobe Photoshop nicht vollständig erkannten Flächen zur Freistellung. Bild: Laudert GmbH + Co. KG

Innovationschancen bei Laudert im Windschatten von Adobe

Die Laudert GmbH aus Vreden stellt eine Software-Lösung vor, die es mit Adobe Photoshop und Co. aufnehmen soll. Wie diese durch Machine Learning teure, manuelle Prozesse automatisieren und weniger zeitintensiv machen, berichtet Tobias Enk im Interview.

Bild: Grunewald GmbH & Co. KG

Von der ersten Robotikzelle zum eigenen Geschäftsmodell in fünf Jahren
via www.digitalradar-muensterland.de

Ulrich Grunewald berichtet im Interview mit dem Digitalradar münsterLAND, welche Faktoren seinem Unternehmen seit Jahrzehnten die Umsetzung erfolgreicher Innovations- und Digitalisierungsprojekte ermöglichen.

Bild: Saueressig Group

Designabstimmungen im kontrollierten Raum durch Virtual Reality
via www.digitalradar-muensterland.de

Wie die Saueressig Group durch einen virtuellen Raum die Abstimmung von Designs vereinfachen konnte, berichtet André Grothus, Technical Manager VR, im Interview mit dem Digitalradar münsterLAND.

Das Gründerteam von Liefergrün: Niklas Tauch, Robin Schleper und Max Wingenbach.

Logistik-Startup Liefergrün will europaweit expandieren

Liefergrün wurde 2020 in Münster gegründet und ist der führende Anbieter nachhaltiger Lieferungen in Deutschland. Nun hat das Startup eine Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Millionen Euro abgeschlossen. Was das Startup mit dem Geld machen wird und weitere Insider-Infos, erfahrt ihr im Interview.

Paradigmenwechsel durch Robotik: Von „Person zur Ware“ zu „Ware zur Person“
via www.digitalradar-muensterland.de

Die TECE GmbH erhofft sich von der Einführung eines innovativen, automatisierten Kleinteilelagers schnelleres Wachstum und gesteigerte Effizienz. Jörg Venker, Leiter Corporate Logistics, spricht mit dem Digitalradar MünsterLAND über Faktoren, die das erfolgreiche Innovationsmanagement begünstigten.

Bild: SPALECK Oberflächentechnik

Augmented Reality im Kundenservice: Erfahrungswerte eines Maschinenbauers
via www.digitalradar-muensterland.de

Im Gespräch mit dem Digitalradar münsterLAND berichten Geschäftsführer Alwin Keiten-Schmitz und IT-Leiter Mathieu Geuting, wie die Spaleck Oberflächentechnik GmbH im Zuge eines Digitalisierungsprojektes ihr Serviceangebot durch den Einsatz von Virtual Reality und Augmented Reality erweitern konnte.

Nils Bremann, der Startup Anwalt

Der Startup-Anwalt mit dem positiven Arbeitsalltag

Nils Bremann, bekannt als "der Startup Anwalt", berät Startups und Gründende zu all ihren rechtlichen Fragen. Er ist außerdem Mentor im Accelerator Programm des Digital Hub münsterLAND. Kürzlich war er mit Linda Witzel im Gespräch, um ein paar Einblicke zu teilen.

upmesh Gründer Paul Jäger, Carsten Brockmann und Alexander Stein Bild: Ahmann & Schlieker GbR

upmesh - ein Corporate Startup entstanden in der Kaffeepause

upmesh ist eine Plattform für für Bau- und Immobilienprojekt, die Mängelmanagement & Baudokumentation ermöglicht - das Startup wurde von BPS Software ausgegründet.

Lead-Investor Ingo Hoff und Brajuu Mitgründerin Melanie Wagenfort (v.l.)

Accelerator-Startup Brajuu sichert mittlere 6-stellige Pre-Seed Finanzierungsrunde

Brajuu ist der Marktplatz für perfekt passende Unterwäsche und ermöglicht es jeder Frau von überall den passenden BH zu finden. Kürzlich hat sich das Startup eine mittlere sechsstellige Pre-Seed Finanzierungsrunde gesichert. 

Das Gründerteam von UNIKAT.railings: Moritz Wesseler, Jimena Gálvez Paredes und Alexander Bogdanow Bild: UNIKAT.railings

Treppengeländer aus dem 3D-Drucker
via www.digitalradar-muensterland.de

Im Interview berichtet Moritz Wesseler von UNIKAT.railing auf dem Digitalradar münsterLAND, wie das Startup die Vorteile von 3D-Drucks und Plattformökonomie nutzt, um ein innovatives Geschäftsmodell aufzubauen.

Siwalu-Mitgründer Kai Lübke Bild: Siwalu

Vom Digital Hub Accelerator zum namhaften Kooperationspartner in Kalifornien

Das Startup Siwalu hat 2019 am Accelerator Programm des Digital Hubs münsterLAND teilgenommen und durfte anschließend eine Kooperation mit Snap Inc. eingehen. Heute will Tabea im Interview-Portrait wissen, wie es zu der Kooperation kam und was sich seitdem noch getan hat. Zum Interview:

Tretty

Tretty - Bike- & Tretroller Sharing für Münsteraner Unternehmen
Auch als Hub Gehört Podcast

Tretty bietet Endkunden und Unternehmen in Münster muskelbetriebene Tretroller und Bike-Sharing, völlig unabhängig von der Steckdose. Jetzt startet das Startup nach einem anfänglich reinen "B2C Free-Floating Modell" mit der Provinzial als ersten großen Unternehmenskunden (B2B) durch.